Eine Gesunde
Alternative 

So entsteht ein richtiges Ketchup.

Alles beginnt mit den richtigen Samen für unsere Paradeiser. Diese sammeln wir natürlich selber, aus den Paradeisern vom Vorjahr. Es wachsen ca. 30 verschiedene Sorten bei uns im Garten und wir bekommen natürlich auch hin und wieder "Samenspenden" von Freunden damit unsere Sortenvielfalt noch wächst.

Im März ist es dann soweit, die Samen dürfen jetzt anfangen zu keimen. Wenn sie dann etwas größer sind und die Temperatur langsam akzeptabel ist, kommen sie in unseren Folientunnel. Dort bekommen die Pflanzen ganz viel Sonne und sind auch vor Frost geschützt.

Wir düngen unsere Paradeiser Plantage hauptsächlich mit alten Kaffeesud, Asche, Hornspähnen und getrockneten Eierschalen. Beim Unkraut gehen wir den traditionellen Weg und reißen sie einfach aus. Es werden keine Unkrautvernichter, Roundup oder sonstige Chemiekalien benutzt. 

Jetzt wird der Boden noch etwas aufgelockert und die Bewässerung wird auf Schäden kontrolliert. Nach den Eisheiligen (15. Mai) kanns los gehen. Jetzt werden die kräftigsten Paradeiser eingepflanzt und kräftig eingegossen. Dann heißt es warten und immer wieder schauen ob es den Pflanzen eh gut geht.

Wir zupfen keine Blätter ab. Es wird auch nicht ausgegeitzt und schon gar nicht zurückgeschnitten. Wie verletzen unsere Paradeiser Pflanzen nicht. Unsere Paradeiser dürfen einfach wachsen. So wie sie es wollen. Das einzige was wir machen, ist dass wir die Triebe am Gitter entlang leiten. Damit wir bei der Kontrolle und nachher bei der Ernte auch einfacher durchgehen können. 

Und erst wenn wir Ketchup machen werden sie gepflückt. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen sie an der Pflanze wachsen und geschmacklich ausreifen. Dadurch müssen sie nicht irgendwo nachreifen. 

Und wenn alles passt gibts dann frische köstliche Paradeiser.

Beim Ernten werden natürlich nur reife und einwandfreie Paradeiser genommen. Sie werden bei der händischen Ernte zum ersten mal geprüft. Dann werden Sie gewaschen und jeder einzelne Paradeiser noch ein mal kontrolliert. Dabei wird auch gleich der Strunk entfernt.

Danach werden sie pürriert und durch eine "Flotte Lotte" passiert. Bei manchen Ketchup Sorten rösten wir vorher noch Ziebel an. Danach kommen alle Zutaten (Paradeiser, Salz, Essig, Zucker, Gewürze, Kräuter) in den Topf und werden so lange gekocht bis es die gewünschte Konsistenz hat. Dann müssen wir sie nur noch abfüllen und genießen.

Hinterfragen wir doch gemeinsam
wie Ketchup schmecken soll.

Wollen wir immer den gleichen Einheitsgeschmack auf unserem Teller? Oder wollen wir auch mal, von so etwas einfachen wie einem Ketchup, positiv überrascht werden.

Natürlich ist bei uns nicht jedes Ketchup gleich. Es gibt einige verschiedene Geschmacksrichtungen. Manche sind mit verschiedenen Füchten verfeinert und andere werden vorher noch gesmoked um einen richtig aromatischen Rauch Geschmack ins Ketchup zu bekommen.

Unser aktuelles Sortiment reicht vom milden Ketchup bis zum etwas viel schärferes Ketchup. Von gelben Ketchup mit Basilikum bis scharfen BBQ Ketchup. Von Paradeiser Ketchup mit Marillen, Zwetschgen und Kricherl über Ketchup mit Weintrauben bis zu gesmokete Paradeiser Ketchup.

Und natürlich gibt's auch richtig scharfe Chili Saucen für die jenigen die es etwas viel schärfer lieben.


Für jeden Geschmack ist was dabei.

Unser Versprechen an Sie:

 * Ohne Konservierungsstoffe 

 * Ohne Verdickungsmittel

 * Ohne künstlichen Aromastoffe 

 * Ohne Säuerungsmittel 

 * Ohne Stabilisatoren 

 * Ohne Glukosesirup

 * Ohne modifizierte Stärke 

 * Ohne Tomatenmark 

 * Ohne Herbiziede

 * Ohne Roundup 

 * Ohne Unkrautvenichter 

 * Ohne jeglichen Einsatz von Chemikalien 

Und natürlich können Sie sich Sicher sein, dass unser Ketchup ganz ohne all diese Zusätze ist und auch nicht mit irgendwelchen Chemikalien versetzt ist. Denn eigentlich braucht man das alles nicht und unserer Meinung nach gehören das auch nicht in ein Ketchup.

Unser Ketchup wird natürlich auch komplett co2 neutral vom Feld (Küchengarten) bis hin zur Produktionsstätte (Küche vom Gasthaus) und auch bis in unser Lokal transportiert. Denn die paar Meter tragen wir es persönlich. ;-))

Hier informieren wir euch über unser aktulles Sortiment:  

Öffnungszeiten:

Montag 09:00–24:00
Dienstag 09:00–24:00
Mittwoch Ruhetag
Donnerstag Ruhetag
Freitag 09:00–24:00
Samstag 09:00–18:00
Samstag Abend nach Bedarf
Sonntag 09:00–15:00

Über Urlaube und sonstige Änderungen zu unseren Öffnungszeiten informieren wir sie gerne telefonisch, über unseren Whatsapp Info Dienst und natürlich im Gasthaus.

Warme Küche:

11:30 - 14:00
Unter der Woche gibt’s 2 - 3 Menüs.
An Sonn- und Feiertagen gibt’s eine Speisekarte mit vielen Schmankerln.

18:00 - 20:00
Nur Kleinigkeiten
(natürlich gibt’s auch Schnitzerl)

Kontakt:

Gasthaus Reif
Wienerwaldstraße 14
3441 Judenau

Tel: 02274/7840

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir nur persönlich im Gasthaus oder am Telefon Reservierungen und Bestellungen annehmen können. 

Restaurant Gasthaus Reif Bewertung auf Falstaff

GASTHAUS REIF - Inh.: Gabriele Köckeis  
Wienerwaldstraße 14 - A-3441 Judenau - Impressum

Wir haben sehr gute Cookies für dich. Sollte es dich interessieren schau mal hier rein. Durch die Verwendung unserer Seite stimmen Sie natürlich automatisch zu.